Lohnmosten

Unsere Mostsaison endet in diesem Jahr am 21.10.2023.

Unsere selbst gepressten Säfte können Sie  bei uns in unserer Mosterei erwerben.

Bis zum 21.10.2023 mosten wir wieder für Sie Ihre Äpfel und Birnen.

Warum Apfelannahme erst ab September?

Augustäpfel sind köstliche Apfelmus-Äpfel, aber sie ergeben einen nicht so schmackhaften Saft. Ebenso die schon früh fallenden und unreifen Äpfel. Bei einer starken Massentracht wirft der Obstbaum noch unreife Früchte ab oder gar Apfelwickler stechen das Obst an und tragen zum frühen Fall bei.

Das Ergebnis der Verarbeitung wäre ein saurer, geschmackloser Apfelsaft. Da wir unseren Apfelsaft ohne Zuckerzusatz herstellen, bitten wir zu Beginn der Apfelsaison um etwas Geduld.

Jede Obstsorte hat Ihren Reifezeitpunkt. Pflückreife Äpfel haben braune Kerne und der Stil löst sich leicht vom Ast.

Lieber vorher selbst einmal den Apfel probieren, ob er schon genügend gereift und schmackhaft ist. So wie der Apfel schmeckt, schmeckt nachher auch der Saft.

Erst einen Termin mit uns vereinbaren!

Bitte geben Sie bei der Terminsvereinbarung die grob geschätzte Obstmenge an, damit wir den Zeitbedarf planen können – mindestens 100 kg Äpfel sollen es sein. Aus 100 kg Äpfel können bis zu 70 l Saft gepresst werden – stark abhängig von Reife und Saftgehalt des Apfels.

Es bestehen zwei Möglichkeiten des Verarbeitens:

  • Sie sind bei der Produktion live und aktiv dabei und helfen mit bei der Obsteinfüllung in die Waschanlage und Saftverpackung

oder

  • Sie bringen lediglich Ihr Obst und holen Ihren Saft zu einem späteren Zeitpunkt ab.

Dann Obst sammeln …

Bäume schütteln und das Obst aufsammeln. Bekommen Sie die Menge nicht zusammen, fragen Sie doch Freunde oder Nachbarn bzw. schließen Sie sich mit diesen zusammen.

Angefaulte oder faule Früchte möchten wir nicht verarbeiten. Blätter und faules Obst lassen Sie bitte im eigenen Interesse auf Ihrem Kompost.

Denke bitte daran:

Es wird Dein Saft!

Die Qualität des angelieferten Obstes
und des damit hergestellten Saftes
liegt somit in Deinen Händen.

Je reifer das Obst desto besser ist die Saftqualität.

Und auf geht’s zur Artland Mosterei

In der Artland Mosterei wird Ihr Obst in Ihrem Beisein gereinigt, gemahlen und kalt gepresst. Im Anschluss daran wird der so gewonnene Saft schonend auf eine Temperatur von ca. 78 °C erhitzt. Dadurch bleiben alle Vitamine und gesundheitsdienlichen Inhaltsstoffe sowie ihr eigener Geschmack weitgehend im Saft erhalten.

Wir füllen Ihren leckeren, naturtrüben Jahrgangs-Saft in die bewährte 5 Liter Saftbox ab. Danach ist er sofort für die Mitnahme bereit. So sind Sie bei 100 kg angeliefertem Obst nach ca. ½ Stunde wieder auf dem Heimweg.

Wir verarbeiten außer Äpfel auch …

Nashi – Kreuzung aus Apfel + Birne

Birnen, nur wenn das Fruchtfleisch so fest ist wie beim Apfel und mit mindestens gleicher Menge Äpfel angeliefert werden

Quitten, nur wenn die Quittenhaut vom Pelz vollständig befreit ist.

Neugierig geworden?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer

Artland Mosterei Logo

Termin vereinbaren

Rufen Sie uns bitte in der Zeit von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter Telefon 0 54 33 – 3 99 an !

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir an den Presstagen nicht an das Telefon gehen können. Bitte sprechen Sie dann auf unseren Anrufbeantworter. Wir rufen dann zurück.

Anhaltspunkte für Ihre Apfelmenge

  • 10 l Eimer mit Obst ca. 7 kg
  • 1 E2-Kiste (rote Schlachterkiste) mit Obst ca. 15 kg
  • 1 Schubkarre mit Obst ca. 40 kg
  • 1 kleiner Maurerkübel mit Obst ca. 30 kg
  • 1 großer Maurerkübel mit Obst ca. 45 kg

bzw. mit Hilfe einer Personenwaage das Gewicht ermitteln.

Jetzt Kontakt aufnehmen ! Telefon :